Intakter Sarg einer Amun-Sängerin in el-Asasif entdeckt, Luxor Westbank

Fuente:

Die Mission des Instituto de Estudios del Antiguo Egipto (I.E.A.E.) Madrid und der Fundación Gaselec de Melilla, die unter der Leitung von Francisco José Martín Valentín im Grab von Amenhotep-Huy (AT28, nicht TT28!) in el-Asasif arbeitet, hat dort den unversehrten Sarkophag einer Sängerin des Gottes Amun gefunden. Der gut erhaltene Holzsarg wurde für die Dekoration mit einer Gipsschicht verputzt und stammt aus der 3. Zwischenzeit (1100-1000 v. Chr.). Er enthält noch die Mumieder Sängerin. Sie ist in Leinentücher gehüllt und trägt eine Mumienmaske. Ihr Name kann erst nach Säuberung der Inschriften festgestellt werden. 
Der Grabeigner Amenhotep-Huy ("Huy" ist die Kurz- oder Koseform von "Amenhotep") war gleichzeitig mit Ramose Wesir unter Pharao Amenhotep III.. Das Grab wurde erst 1978 entdeckt, die spanische Mission arbeitet dort seit 2009. Sie kam bereits im Februar in die Schlagzeilen, weil sie in ihm Beweise für eine mindestens 8jährige Koregentschaft von Amenhotep III. und Amenhotep IV. (später Echnaton) gefunden hatte (s. News vom 06.02.14).